Beratung & Buchung: 0711 / 7885209
Reisesuche öffnen

Reisefinder

Sommer 2019
jetzt online Blätternweiter...

Elbflorenz Dresden - Porzellanstadt Meißen - Sächsische Schweiz - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
15.09.2019 - 18.09.2019
Preis:
ab 379 € % pro Person

 Inmitten der Elbtalweitung, einem heute dichtbesiedelten Gebiet, erstreckt sich Dresden, die ehemalige Residenz der sächsischen Kurfürsten und Könige und spätere Hauptstadt Sachsens. Unter der Regierung des prachtliebenden Kurfürsten Friedrich August I. (1670 - 1733) entstand eine repräsentative Residenzstadt des Barocks. Dresden, weltberühmt als „Elbflorenz“, präsentiert sich heute als Landeshauptstadt. Wertvolle Baudenkmäler wurden inzwischen zum großen Teil wieder aufgebaut und restauriert. Der Zwinger, 1711-1728 von Pöppelmann erbaut, ist ein einzigartiges Meisterwerk des höfischen Barocks. Der berühmte Bildhauer Permoser schuf den reichen Skulpturenschmuck. Glanzstücke des Zwingers sind das Kronentor, der Glockenspiel-Pavillon und das Nymphenbad. Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten sind die wieder errichtete Frauenkirche, die Semper-Oper, der Kulturpalast, das Albertinum, die Brühlsche Terrasse u.v.m.

1. Tag: Anreise Dresden
07.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt auf der Autobahn vorbei an Nürnberg und Chemnitz nach Dresden. Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel Am Terrassenufer. Das Hotel befindet sich am Rand der historischen Altstadt im Zentrum Dresdens. Die Lage an der Brühlschen Terrasse eröffnet den Blick auf das „Elbflorenz“ mit der Weißen Flotte und der berühmten Silhouette. Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Radio, TV, Telefon und Minibar ausgestattet. Außerdem verfügt das Hotel über ein Restaurant sowie eine Bar. Das Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für kulturelle Streifzüge durch die Elbmetropole. Sehenswürdigkeiten wie Semperoper, Zwinger, Frauenkirche und Residenzschloss liegen nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt.

2. Tag: Dresden Stadtrundfahrt und Meißen
Am Morgen Abfahrt zu einer Stadtrundfahrt in Dresden mit anschließendem Stadtrundgang. Ein Stadtführer zeigt die wiedererstandenen Schönheiten des Elbflorenz wie: Zwinger, Hofkirche, den 102 m langen Fürstenzug auf Meißner Kacheln, Semperoper, Taschenbergpalais u.v.m. Nach der Mittagspause Fahrt durch das Elbtal nach Meißen. Die einstige Bischofsstadt war im 18. Jh. eng mit dem „Weißen Gold“ verknüpft, das der Keramiker Johann Friedrich Böttger im Jahre 1708 erfand. Böttgers Auftraggeber, August der Starke, verlegte die Königliche Porzellanmanufaktur von Dresden nach Meißen (Besichtigung). Das sächsische Porzellan wurde weltberühmt. In Meißen, unweit von Dresden, fertigt die Manufaktur MEISSEN seit mehr als 300 Jahren exklusive Porzellane, die für Leidenschaft, Einzigartigkeit und Unvergänglichkeit stehen.

Das HAUS MEISSEN® verbindet Schauwerkstätten, Kunst der Vergangenheit und Gegenwart, Shopping und Genuss im Restaurant MEISSEN® und lässt das weltbekannte Meissener Porzellan® erlebbar werden. Erleben Sie exklusive Einblicke in eine 300-jährige Erfolgsgeschichte – herzlich willkommen in der Erlebniswelt HAUS MEISSEN®. In den Schauwerkstätten erleben Sie an vier Arbeitsplätzen die Handwerkskunst, in der das Meissener Porzellan® entsteht. Der Rundgang beginnt mit einem kurzen Film, der über die Geschichte der Manufaktur, die Rohstoffe und die Herstellungsprozesse informiert. In den folgenden vier Räumen können Sie erleben, wie Meissener Porzellan® in Handarbeit entsteht. Am Arbeitsplatz des Drehers und Formers sehen Sie, wie reliefierte Tassen gedreht und Figurenteile ausgeformt werden. Beim Bossierer werden die einzelnen Figurenteile zusammengefügt. An diesem Arbeitsplatz steht ein Modell der fertigen Figur, an dem sich der Bossierer orientiert. Die Unterglasurmalerei wird am Beispiel des berühmten Meissener Zwiebelmusters vorgeführt. Den Abschluss des Rundganges bildet die Aufglasurmalerei. Stellvertretend für diese vielfältige und farblich nuancenreiche Technik werden die Blumenmalereien oder Malereien nach ostasiatischen Motiven gezeigt. Anschließend Spaziergang durch Meißen. Rückfahrt über Moritzburg nach Dresden.

3. Tag: Sächsische Schweiz
Ausflugsfahrt mit einem örtlichen Reiseleiter in die Felsenwelt des Nationalparks Sächsische Schweiz. Fahrt über Pirna, an der Elbe entlang, zum Königstein. Auf einem 360 m hohen Tafelberg oberhalb des Ortes und 261 m über der Elbe liegt die einst mächtigste Festung Deutschlands. Nach einem Aufenthalt fahren Sie weiter nach Bad Schandau und ins Elbsandsteingebirge zur Bastei. Unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang zur Aussichtsplattform, von der Sie einen fantastischen Blick über das Elbtal haben. Bei der Weiterfahrt besuchen Sie noch die herrliche Gartenanlage von Schloss Pillnitz. Rückfahrt nach Dresden.

4. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück Rückreise nach Stuttgart.

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus
• 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne Hotel Am Terrassenufer
• 100 % klimaneutrale Reise
• Taxiservice

 

Unterkunft lt. Beschreibung

Details
  • Preis pro Person im DZ
    419 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 15.07.2019
    379 €
  • Preis pro Person im EZ
    504 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 15.07.2019
    464 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stadtrundfahrt Dresden
    25 €
  • Halbtägiger Ausflug Meißen mit Porzellanmanufaktur
    39 €
  • Ganztagesausflug Sächsische Schweiz inklusive Eintritt
    45 €
  • Ausflugsprogramm komplett (nur vor Reiseantritt buchbar)
    99 €

Unterkunft lt. Beschreibung

Unterkunft lt. Beschreibung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk