Beratung & Buchung: 0711 / 7885209
Reisesuche öffnen

Reisefinder

Sommer 2019
jetzt online Blätternweiter...

Hurtigruten - Nordlicht und Sterne! - 11 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
29.10.2019 - 08.11.2019
Preis:
ab 2199 € pro Person

Erleben Sie mit etwas Glück eines der faszinierendsten Naturschauspiele der Welt hautnah! Auf der Suche nach dem Nordlicht, dem grandiosen, schleierartig leuchtenden Himmelsphänomen, erkunden Sie Europas Norden und seine zauberhafte Winter- bzw. Herbstlandschaft. Mit an Bord Ihres Schiffs sind fachkundige Lektoren, die Sie mit spannenden wissenschaftlichen Beiträgen begeistern.

1.Tag: Anreise nach Bergen
Flug nach Bergen. Nach Ankunft Transfer vom Flughafen zum Hurtigruten-Anleger. Möglichkeit zum Spaziergang zum Yachthafen und den Bryggen. Nach Rückkunft am Hurtigruten-Anleger, Einschiffung und Kabinenbezug. Anschließend Abendessen und Abfahrt gen Norden.

2. Tag: Alesund
Wenn Sie am folgenden Tag früh aufstehen, können Sie die atemberaubende Schönheit des Nordfjords bewundern und anschließend ein köstliches Frühstück genießen. Wenn wir das Westkap passieren, erleben Sie einen unserer wenigen Vorstöße ins offene Meer. Dann navigiert der Kapitän das Schiff zwischen Schären und Inseln hindurch, bevor wir schließlich in Ålesund ankommen. Im Winter können Sie bei einer farbenprächtigen und erhellenden Vorführung an Bord alles über die Aurora Borealis erfahren.

3. Tag: Die Königsstadt Trondheim
Sie erwachen heute im wunderschönen Trondheim. Die Architektur und die Umgebung in Trondheim bilden einen tollen und fast mythischen Hintergrund für verschiedenste Aktivitäten. Sie können an einer Führung durch den Nidarosdom teilnehmen oder das Viertel Bakklandet gemütlich zu Fuß oder per Rad erkunden. Am Nachmittag schlägt das Schiff einen nordwestlichen Kurs ein und wir passieren den wunderschönen Leuchtturm Kjeungskjær sowie zahlreiche bezaubernde Inselchen und Felsnasen. Nach der Fahrt durch den engen Stokksund landen wir im bezaubernden Rørvik an.

4. Tag: Polarkreis und Lofoten
Der nördliche Polarkreis markiert die Grenze zur arktischen Region. Im Winter bieten sich nördlich dieses Breitengrads beste Chancen, Nordlichter zu entdecken. Entlang der schönen Küste von Helgeland fahren wir weiter bis nach Bodø. Später am Nachmittag taucht die 1.000 m hohe Lofotenwand am Horizont auf. Die Inselwelt der Lofoten wird Sie mit all ihren kleinen, pittoresken Fischerdörfern und der ungezwungenen Atmosphäre dort bezaubern. Im Winter beginnt mit der Überquerung des nördlichen Polarkreises die „Jagd“ nach dem Polarlicht. Wir feiern dies mit einem Vortrag zum Thema „Das magische Licht, die Aurora Borealis“, bei dem Sie dieses Phänomen mithilfe von Bildern, Beschreibungen und Musik kennenlernen können. Nach der Fahrt durch den engen Raftsund legen wir einen Halt an der Einfahrt zum faszinierenden Trollfjord ein. Hier werden an Deck frisch zubereitete Fischfrikadellen serviert. Sie werden auch von den Ereignissen der „Schlacht am Trollfjord“ erfahren, die sich hier im Winter des Jahres 1890 abspielten.

5. Tag: Tromsø, das Tor zur Arktis
Das Schiff setzt seine Fahrt nach Tromsø fort, wo ein längerer Aufenthalt ansteht, den Sie mit einer aufregenden Husky-Schlittenfahrt oder einem Rundgang durch die Stadt abrunden können. Nach einem spannenden Tag in Tromsø setzen wir unsere Reise nordwärts fort. Im Winter können Gäste auf Einladung des Kapitäns Stockfisch an Deck genießen. Das Schiff befindet sich nun in dem Küstenabschnitt, in dem Sie zwischen September und März die besten Chancen haben, Nordlichter zu sehen. Wir treffen uns an Deck, um nach diesem atemberaubenden Phänomen Ausschau zu halten.

6. Tag: Honningsvåg und das Nordkap
Bewundern Sie die fantastische subarktische Landschaft, während wir auf unserer Reise zum Nordkap, der nördlichsten Spitze des Kontinents, den 71. Breitengrad überqueren. Nachdem wir in der Früh kurz in Hammerfest und Havøysund angelegt haben, kommen wir in Honningsvåg an, dem Tor zum spektakulärem Nordkap. Das Hurtigruten Schiff setzt die Fahrt gen Norden fort und wir gelangen ins Kernland der einheimischen Sami. Wir passieren ihre einstige heilige Stätte, die Felsformation Finnkirka, und nähern uns unserem nächsten Ziel, dem Fischerdorf Kjøllefjord. Im Winter und Frühling kommen sehr häufig einheimische Fischer bei uns an Bord, um ihren Fang des Tages (Königskrabben und Kabeljau) an Deck mit uns zu teilen. Hier haben Sie Gelegenheit, mehr über die Sami zu erfahren. Außerdem können Sie das ganze Jahr über auf unseren verschiedenen Exkursionen die wundervolle Landschaft erkunden. Im Winter können Sie uns auf eine unvergessliche Schneemobil-Tour in eine der entlegensten und aufregendsten Naturlandschaften Europas begleiten.

7. Tag: Kirkenes, der Wendepunkt
Frühaufsteher können einen Blick auf Vadsø werfen. Gleich nach dem Frühstück kommen wir dann in Kirkenes an und befinden uns bei 30° östlicher Länge tiefer im Osten als Istanbul und St. Petersburg. Die Grenze zu Russland liegt ganz in der Nähe. Möglicherweise sind Sie überrascht, dass die Straßenschilder hier in Norwegisch und Russisch verfasst sind. Lernen Sie den arktischen Winter kennen und fahren Sie mit einem Schneemobil über einen zugefrorenen Fjord. Bei unseren Hundeschlitten-Abenteuern ziehen die Huskys Sie bereitwillig durch die Eislandschaft und die Wildnis der Arktis. Sie können auch das Schneehotel und die Rentiere besuchen. Wenn das Schiff gen Süden aufbricht, können Sie zunächst ein leckeres Mittagessen genießen und anschließend den Ausblick auf die arktische Wildnis entweder von Deck oder von unserem Panoramasalon aus bewundern. Während der Wintermonate findet ein Vortrag zur Geschichte des Pomorenhandels statt. Die Häfen, die auf der Route gen Norden bei Nacht angelaufen wurden, sehen Sie jetzt am Tag. Am Nachmittag legt das Schiff erneut in Vardø an, Norwegens östlichstem Hafen. Wenn das Wetter es zulässt, laden wir Sie in den Wintermonaten zu einem Eisbad im Nordpolarmeer ein. Es kommen einheimische Taucher der Arktis an Bord, halten an Deck einen Vortrag über Meereslebewesen und zeigen entsprechendes Anschauungsmaterial. Wir fahren entlang der Halbinsel Varanger weiter in Richtung Båtsfjord und kommen am Abend in Berlevåg an.

8. Tag: Hammerfest und Tromsø
Mitten in der Nacht legen wir in Mehamn an, von wo aus Sie auf eine unvergessliche Schneemobil-Tour gehen können, bei der Sie einen der extremsten und aufregendsten natürlichen Lebensräume Europas im Winter kennenlernen können. In Honningsvåg können Sie eine Exkursion zum Nordkap genießen und dabei entlegene Gegenden der Finnmark erkunden. Vor unserem Stopp in Hammerfest wartet an Bord ein „Energiekaffee“ und eine Kurzeinführung zum Thema „Melkøya – nördlichster Erdgasterminal“ auf Sie. In Hammerfest können Sie bei einer Stadtführung eine UNESCO-Welterbestätte besichtigen: die 1854 zu Ehren der ersten genauen Vermessung der Erde errichtete Meridiansäule. Nach einer Fahrt über das offene Meer machen wir kurz am alten Handelsposten von Skjervøy Halt, bevor wir in Tromsø anlegen, das auch als „Tor zu Arktis“ bezeichnet wird.

9. Tag: Vesterålen und Lofoten
Nach Ankunft in Harstad an diesem Morgen haben Sie die Chance, an einem der Klassiker aus dem Exkursionsprogramm von Hurtigruten teilzunehmen: „Inselwelt der Vesterålen“. Der Risøy-Kanal (Risøyrenna) ist nur 7 m tief und wurde in den 1920er Jahren für Hurtigruten angelegt, um eine „Binnenverbindung“ zwischen Harstad und Sortland zu schaffen. Die Sandbänke sind durch das klare, grüne Wasser gut zu erkennen. Risøyhamn ist ein kleines Dorf mit nur 200 Einwohnern. Wir legen hier einen kurzen Halt ein, damit Passagiere von Bord gehen und Lebensmittel und Post an Land gebracht werden können. In den Wintermonaten können Sie von diesem Hafen aus auch an einer spektakulären Walsafari teilnehmen. Anschließend geht es weiter über Sortland nach Stokmarknes, wo Hurtigruten vor über 120 Jahren gegründet wurde. Noch weiter südwärts scheint es, als ob wir direkt gegen die Felswand fahren würden, doch der Kapitän findet einen Ausweg und fährt durch den engen Raftsund hindurch. Im Winter zollen wir der Fischereitradition in dieser Region Tribut und unser Chefkoch zeigt Ihnen an Deck, wie der Fang des Tages filetiert wird. Nun erreichen wir den spektakulären Trollfjord. Dieser ist lediglich 2 km lang und 100 m breit und von majestätischen Bergen umgeben. Von Svolvær aus geht es weiter nach Stamsund, wo die majestätischen Gipfel der Lofotenwand bestaunt werden können. Wir verlassen die Inselwelt im Laufe des Abends und brechen Richtung Festland auf.

10. Tag: Polarkreis, Sieben Schwestern
Die Überquerung des Polarkreises bei 66° 33’ nördlicher Breite ist heute ein bedeutendes „Ritual“. Wir feiern dies an Deck mit arktischen Traditionen. Ein weiterer Höhepunkt stellt das Passieren der Bergformation der Sieben Schwestern dar. Alle sieben Berge sind zwischen 900 und 1.100 m hoch und es ist nicht verwunderlich, dass diese „Damen“ Stoff für alte Mythen waren. Wir machen kurz Halt in Nesna, einem idyllischen alten Handelsposten, bevor wir in Richtung Sandnessjøen aufbrechen.

11. Tag: Trondheim
Frühstück an Bord und Ausschiffung gegen 09:30 Uhr. Anschließend Stadtrundfahrt in Trondheim endend am Flughafen gegen 14:00 Uhr mit Rückflug am Nachmittag und Ankunft am Abend in Stuttgart.

  • Linienflug ab/bis Stuttgart
  • 11 Nächte Hurtigruten Seereise laut Programm mit MS Finnmarken
  • 250,- Bordguthaben pro Person
  • Stadtrundfahrt in Trondheim
  • Vollpension an Bord
  • Tischwasser in Karaffen zu den Mahlzeiten
  • Transfers Flughafen-Schiff-Flughafen
  • Gepäcktransport bei Ein- / Ausschiffung
  • Sämtliche Hafentaxen
  • SSB Reisen Reisebegleitung ab/bis Stuttgart
  • Taxiservice ab/bis Haustüre lt. Katalog
  • 100 % klimaneutrale Reise

Sonderangebot nur buchbar bis 09.07.2019 / Mindesteilnehmer 20 Personen

Unterkunft lt. Beschreibung

Details
  • 2-Bettkabine Innen
    2199 €
  • 2-Bettkabine Außen Standard
    2599 €
  • 2-Bettkabine Außen Superior
    3199 €

Unterkunft lt. Beschreibung

Unterkunft lt. Beschreibung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk