Beratung & Buchung: 0711 / 7885209
Reisesuche öffnen

Reisefinder

Sommer 2020
jetzt online Blätternweiter...

Provence Special - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
03.07.2020 - 10.07.2020
Preis:
ab 1559 € pro Person

1.Tag: Stuttgart – Grenoble
06.30 Uhr ab Stuttgart. Sie verlassen die Heimat und fahren quer durch die Schweiz bis an den Genfer See nach Lausanne. Aufenthalt zur freien Verfügung. Weiterfahrt nach Grenoble, wo Sie übernachten werden. Im 3-Sterne-Hotel Ibis Centre werden Sie bereits erwartet. Dieses Hotel liegt sehr zentral nur 300 m vom Bahnhof Grenoble und 400 m von der Altstadt entfernt. Es bietet moderne Zimmer mit Klimaanlage und einem Flachbild-TV. Am Morgen serviert das ibis Styles Grenoble Centre Gare ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Gönnen Sie sich an der täglich geöffneten Designerbar ein Getränk. Auch Zeitungen sind erhältlich. Die Zimmer verfügen alle über Bettdecken und Anti-Stress-Kissen. Die privaten Badezimmer sind mit einer großen Dusche und einem Haartrockner ausgestattet. Im gesamten Hotel profitieren Sie von kostenfreiem WLAN. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt.

2. Tag: Grenoble – Sisteron – Les Mées – Valensole
Der heutige Tag führt Sie weiter in Richtung Süden über die berühmte Route Napoléon. Ihre erste Pause ist in Sisteron an den Toren der Hochprovence. Entspannen Sie sich in der wunderschönen Stadt, an einem die kleinen Plätze, genießen Sie ein Getränk und das wunderschöne Panorama. Weiterfahrt nach Les Mées, wo Sie bei einem der besten Olivenöl-Hersteller vieles lernen werden. Natürlich darf eine Probe nicht fehlen. Ihre Reise führen Sie fort bis zur Ebene von Valensole, wo Sie sicherlich das eine oder andere Lavendelfeld sehen werden. Dort erwartet Sie auch einen Besuch bei einem Lavendelanbauer, der Ihnen zeigen wird, was er alles mit der wunderschönen Pflanze macht. Sie übernachten in Manosque. Das Best Western Hotel Le Sud liegt in unmittelbarer Nähe der Innenstadt. Alle Zimmer sowie das Restaurant sind mit Klimaanlage ausgestattet. Das Restaurant Le Sud bietet mittags und abends französische und provenzalische Küche.

3.Tag: Gréoux-les-Bains – Moutiers-Sainte-Marie Nach dem Frühstück erwartet Sie heute eine beeindruckende Landschaft im Canyon du Verdon - ein Grand Canyon in Frankreich. Die Verdon-Schlucht ist ein Naturerlebnis der besonderen Art, das man nicht so schnell vergessen wird. Spektakuläre Schluchten von 250 bis 700 m Tiefe, dazu ein smaragdgrüner Fluss, der sich durch das Massiv schlängelt, erwarten den Besucher. Sie ist eine der größten Schluchten in Europa – und sicherlich eine der schönsten.
Der Fluss Verdon, der drittlängste Fluss der Provence, entspringt in den französischen Alpen im Massiv von Sestrière auf etwa 2.150 m Höhe, schlängelt sich durch das Bergmassiv und mündet nach ca. 170 km in der Durance. Auf seinem Weg durch die Voralpen hat er sich Jahrtausende lang tief in die Voralpen gegraben und dabei mächtige Felsschluchten bis zu 700 m Tiefe geschaffen, die den Grand Canyon du Verdon bilden. Sie fahren zunächst nach Gréoux-les-Bains, ein berühmter Kurort in Frankreich, wo das Schloss der Tempelritter das Ortsbild dominiert. Dann führt Sie Ihre Reise weiter bis zu den Schluchten des Verdon. In Moutiers-Saint-Marie, einem der schönsten Dörfer Frankreichs, werden Sie auch schönes Porzellan sehen. Unterwegs werden Sie sicherlich wunderschöne Bilder mit den tollen Farben machen können. Die Verdon-Schlucht ist sicherlich ein Höhepunkt der Provence-Reise.

4. Tag: Lubéron – Sénanque – Arles – Camargue
Heute fahren Sie durch das Lubéron-Massiv mit den wunderschönen Panoramen und sicherlich tollen Feldern mit Lavendel. Einen Stopp machen Sie bei der Abtei von Sénanque und Gordes. Bei einer ca. 2-stündigen Stadtführung in Arles (ohne Eintritte) besichtigen Sie die historische Innenstadt mit ihren vielen Monumenten aus der römischen Epoche. Hier haben Sie auch die Möglichkeit zum Mittagessen. Nachmittags fahren Sie quer durch die Camargue bis nach Aigues-Mortes, dem alten Hafen, von wo aus die Tempelritter nach Jerusalem abgefahren sind. Dort erwartet Sie eine kleine Zugfahrt in den Salzfeldern, die eine Fläche decken, die genauso groß ist wie Paris. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel bei Montpellier. Sie werden bereits im 4-Sterne-Hotel Spa Fontcaude erwartet. Das Hotel am Golfplatz Fontcaude in Juvignac befindet sich nur 8 km vom Zentrum von Montpellier und 13 km vom Place de la Comédie entfernt. Es erwarten Sie ein saisonaler Außenpool und ein beheizter Innenpool. Die Zimmer sind klimatisiert und verfügen über kostenfreies WLAN und ein Flachbild-Kabel-TV. Jedes Zimmer umfasst zudem ein eigenes Bad mit einem Haartrockner, Pflegeprodukten und einer Badewanne oder einer Dusche. Das Restaurant „Bistrot de Fontcaude“ in der Unterkunft serviert traditionelle mediterrane Küche. Zudem wird in dem Hotel jeden Morgen ein Frühstück serviert. Gerne können Sie Ihr Frühstück auch auf dem Zimmer genießen. Es gibt ein 1.500 m² großes Spa, das sich dem Wohlbefinden und der Gesundheitsförderung widmet. Dieses bietet Hydrotherapie-Anwendungen, Massagen aus aller Welt und Schönheitspflege. Ein beheizter Innenpool, eine Sauna, ein Dampfbad und ein Fitnesscenter sind ebenfalls vorhanden. Für diese Einrichtungen und Anwendungen wird Quellwasser der Region verwendet. Der Zugang erfolgt gegen Aufpreis und nur für Erwachsene.

5.Tag: Montpellier – Pézenas – Villeveyrac
Die Morgensonne taucht den Place de la Comédie in Montpellier in ein schwimmendes Licht, während Sie die herrlichen Häuser, Gassen der Altstadt bei einer Führung kennenlernen. Aber auch die modernen Stadtteile sind wegen ihrer spektakulären Architektur spannend. Dann fahren Sie weiter nach Pézenas. Fürst Conti schuf aus dem Ort das Versailles des Südens, sodass sogar Ludwig XIV ihn als schönsten Ort Frankreichs nach Paris bezeichnete. Die historische Innenstadt mit ihren zahlreichen Palais aus dem 17. Jahrhundert gehört heute immer noch zu den sehenswertesten in Frankreich. Den Tag beenden Sie in der Abtei von Valmagne, die bereits im Jahre 1139 gegründet wurde. Die Kirchenkapelle beherbergt seit dem 19. Jahrhundert eines der ältesten Weinlager der Region. Nach der Besichtigung probieren Sie natürlich auch die Weine. Rückfahrt zum Hotel.

6.Tag: Sète – Narbonne – Fontfroide
Die lebhafte Hafenstadt Sète an hohen Kalkfelsen mitten im Bassin von Thau markiert den Endpunkt des berühmten Canal du Midi. Sie genießen den Ausblick von der Wallfahrtskirche Notre Dame, bevor Sie eine Bootsfahrt unternehmen. Anschließend fahren Sie zu einer weiteren historischen Altstadt am Mittelmeer, Narbonne. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die Keller von Noilly Prat, deren Wermut bei Feinschmeckern in aller Welt bekannt ist. Sie haben die Möglichkeit (Zuschlag) bei einem
„Masterchef“ zu Mittag zu essen. Schlemmen Sie nach Herzenslust im erstaunlichen Restaurant, das in ganz Frankreich inzwischen Legende ist. Hier werden Sie mit Köstlichkeiten überflutet: sechs verschiedene Leberpasteten, eine Hummerfontäne, Schinken, Grillraum, 45 Käsesorten, und unzählige Köstlichkeiten zum Nachtisch. Alles nach Belieben. Sonst bietet Narbonne einen sehr schönen Rahmen für die Mittagspause. Nachmittags fahren Sie weiter zur Zisterzienser-Abtei von Fontfroide und können auch in den wunderschön angelegten Gärten entspannen.

7.Tag: Millau – Clermont-Ferrand – Lyon
Heute ist es Zeit, Abschied von der Provence zu nehmen. Auf dem Weg besichtigen Sie das Museum der Brücke von Millau, worauf Sie auch fahren. Es bietet sich anschließend an, eine Pause in Clermont-Ferrand vorzusehen. Dann fahren Sie weiter bis nach Lyon, wo Ihre letzte Übernachtung im Raum Lyon eingeplant ist. Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel Charlemagne. Heute erwartet Sie ein Abendessen der besonderen Art. Genießen Sie das Grand Buffet nach Belieben. Wahl von Vorspeisenbuffets und Hauptgerichten vom Grill oder traditionellen Gerichten, Käsebuffet, Dessertbuffet. Aperitif, Wein, Mineralwasser, Kaffee inbegriffen.

8.Tag: Lyon – Stuttgart
Nach dem Frühstück werden Sie zu einer Führung in den Hallen von Paul Bocuse erwartet. Sie verkosten verschiedene Spezialitäten am Stand der Metzgerei Sibilia, in den Markthallen von Paul Bocuse in Lyon, inklusive einem Getränk, Wein oder Softdrink. Anschließend treten Sie die Heimreise an.
 

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus
• 7 x Ü/HP in genannten oder gleichwertigen Hotels
• Grand Büffets am 6. Tag abends
• Besichtigung einer Ölkooperative mit Probe
• Geführte Besichtigung der Ausstellung, Spaziergang im Duftgarten und Verkostung von Lavendelöl und Lavendelhonig.
• Führung in der Fabrikation von Oct. en Provence, freie Besichtigung des Museums und Gartens
• 2-stündige Stadtführung in Arles und Montpellier
• Zugfahrt und Salzgarten in Aigues-Mortes
• Eintritt und Führung in der Abbaye de Valmagne mit Weinverkostung
• Bootsfahrt mit dem Glasbodenboot „Aquarius“ durch den Fischerhafen von Sète ins offene Meer
• Besichtigung und Probe in der Distillerie Noilly Prat
• Eintritt und Führung in der Zisterzienser-Abtei Fontfroide und freie Besichtigung des Gartens
• Besuch des Viadukts von Millau mit Museum
• Führung und Verkostung in den Bocuse-Hallen
• Reiseleitung Harald Rein
• 100 % klimaneutrale Reise
• Taxiservice
• Maximal 28 Reiseteilnehmer
 

Unterkunft lt. Beschreibung

Details
  • Preis pro Person im DZ
    1559 €
  • Preis pro Person im EZ
    1859 €

Unterkunft lt. Beschreibung

Unterkunft lt. Beschreibung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk