Beratung & Buchung: 0711 / 7885209
Reisesuche öffnen

Reisefinder

Sommer 2018
jetzt online Blätternweiter...

Willkommen im Harz, Deutschlands schönstem Mittelgebirge - Quedlinburg - Wernigerode - Goslar - Hahnenklee - Stolberg und der Hexentanzplatz - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 585 € pro Person

Herzlich Willkommen im Harz – machen Sie Urlaub im schönsten Mittelgebirge Deutschlands. Bei dieser Reise unternehmen wir einen Streifzug durch den Ostund Westharz. Städte wie Quedlinburg, Wernigerode und Goslar werden Sie kennenlernen. Stolberg und der Hexentanzplatz sind eine gelungene Abwechslung im Programm.
 

1. Tag: Stuttgart – Braunlage 07.30 Uhr ab Stuttgart.
Fahrt über die Autobahn Würzburg – Fulda – Kassel nach Braunlage. Dort werden Sie bereits mit einem Begrüßungssekt im Maritim Berghotel Braunlage erwartet. Das 4-Sterne-Hotel befindet sich in ruhiger Lage am Fuß des Wurmbergs und verfügt über ein großes Hallenbad mit Sauna und einen Fitnessraum. Die geräumigen Zimmer sind mit Dusche/ WC, Föhn, Fernseher, Radio, Telefon und Minibar ausgestattet. Außerdem verfügen die Zimmer über einen Balkon zur Südseite mit Blick über Braunlage oder hin zur Waldseite. Nachmittags lernen Sie Braunlage bei einem Spaziergang kennen.

2. Tag: Quedlinburg – Wernigerode
Heute starten Sie zum Tagesausflug in den östlichen Teil des Harzes. Fahrt über Elbingerrode – Rübeland und weiter auf landschaftlich reizvoller Strecke über die Rappbodetalsperre nach Quedlinburg. Ihr Reiseleiter führt Sie während eines Stadtrundgangs durch die mittelalterliche Stadt, die durch Jahrhunderte alte Fachwerkhäuser, malerische Gassen und kleine Plätze geprägt ist. Mit seinen rund 1300 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten und einer Reihe von Jugendstilbauten gilt Quedlinburg als eines der größten Flächendenkmäler Deutschlands. Im historischen Stadtkern sind rund 800 Häuser als Einzeldenkmäler ausgewiesen. Der größte Teil dieser Bauten, etwa 80 Prozent, stammt zu gleichen Teilen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Als „architektonisches Meisterwerk der Romanik“ erachtet die UNESCO die Quedlinburger Stiftskirche St. Servatii. Sie ist ein sichtbares Zeugnis der sächsisch-ottonischen Dynastie. In ihrem Gründungsbau wurden König Heinrich I. (936) und später auch seine Frau Mathilde (968) beigesetzt. Neben Aachen und Halberstadt beherbergt sie den wertvollsten Kirchenschatz des Mittelalters. Die Quedlinburger Altstadt wurde 1994 in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen. Am Nachmittag Fahrt auf der Deutschen Fachwerkstraße nach Wernigerode. Bei einem ca. 90-minütigen Stadtrundgang durch die Altstadt Wernigerodes erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte und Geschichtchen dieser Stadt. Sie sehen u.a. das Rathaus, das kleinste Haus und das schiefe Haus. Wäre der Schiefe Turm von Pisa so schräg wie das „Schiefes Haus“ in Wernigerode, würde er schon lange nicht mehr stehen. Das „Schiefe Haus“ in Wernigerode hat mit seinen 7 Prozent fast die doppelte Neigung wie der weltberühmte Turm in Pisa. Nach dem Besuch beim Baumkuchenbäcker haben Sie noch Zeit die Altstadt selbst zu erkunden, oder einen Kaffee zu trinken.

3. Tag: Goslar – Stabkirche in Hahnenklee
Der heutige Ausflug führt Sie in den westlichen Harz. Fahrt nach Torfhaus – von hier aus haben Sie bei schönem Wetter einen herrlichen Blick auf den Brocken. Weiterfahrt über Bad Harzburg nach Goslar. Die besondere Atmosphäre Goslars, die Mischung aus Tradition, Geschichte und Moderne, wird bei einem kleinen Stadtrundgang durch die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Altstadt deutlich. Neben imposanten Bauwerken verschiedenster Epochen, Kirchen und Fachwerkhäusern finden sich Objekte zeitgenössischer Künstler aus der ganzen Welt. Historische Gebäude, wie das Große Heilige Kreuz, bieten heute Kunsthandwerkern Raum für kreative Arbeiten. Weiterfahrt nach Hahnenklee, einem auf einer Hochebene gelegenen Stadtteil Goslars. Dort Besichtigung der Stabkirche, die komplett aus Holz errichtet wurde und in Ihrer Architektur einmalig ist in Deutschland.

4. Tag: Stolberg und Hexentanzplatz
Über Hohegeiss und Ilfeld geht die Fahrt nach Stolberg, das Sie bei einem Stadtrundgang näher kennenlernen werden. Weiterfahrt zum Josephskreuz mit Möglichkeit zum Mittagessen. Am Nachmittag wartet der Hexentanzplatz auf Sie. Hier wird Ihnen Ihre Reiseleitung die dazugehörenden geheimnisvollen Geschichten erzählen. Auf diesem, nach dem Brocken wohl bekanntesten Ort, herrscht nicht nur in der Nacht zum 1. Mai - der Walpurgisnacht - reges Treiben. Vom Hexentanzplatz hat man einen fantastischen Ausblick über das Bodetal sowie das nördliche Harzvorland Rückfahrt über Blankenburg zum Hotel.

5. Tag: Heimreise
Heute nehmen Sie Abschied vom Harz und machen sich auf die Rückreise nach Stuttgart.

• 4 x Übernachtung mit Frühstück im Maritim Hotel Braunlage
• 1 x Begrüßungssekt
• 2 x Abendessen als 3-Gang-Menü
• 1 x harztypisches Buffet
• 1 x Grillbuffet auf der Dachterrasse oder am Außenpool
• Spaziergang in und um Braunlage
• 3 x ganztägige Reiseleitung
• Stadtführung in Quedlinburg, Goslar, Wernigerode und Stolberg
• Besichtigung der Stabkirche in Hahnenklee
• Fahrt zum Hexentanzplatz bei Thale
• Besuch beim Baumkuchenbäcker
• 1 x Kaffeegedeck
• freie Benützung des Schwimmbades und der Sauna
• 100% klimaneutrale Reise
• Taxiservice

Unterkunft lt. Beschreibung

Details
  • Preis pro Person im DZ
    585 €
  • Preis pro Person im EZ
    650 €

Unterkunft lt. Beschreibung

Unterkunft lt. Beschreibung